Essen Sie sich schön

5 Vitamine für Haut und Haare

Vitamine sind gut für die Haut und das zweifach: Von außen, auf der Hautoberfläche aufgetragen und von innen, als Nahrungsergänzung oder durch die Nahrung selber. Hier ein kurzer Überblick darüber, welche Vitamine am besten für welche Zwecke geeignet sind.

 
VITAMINE FÜR INNEN
 
Vitamin A Im Inneren des Körpers wehrt das Vitamin A (auch Beta Carotin genannt) eine Reihe unangenehmer Hautkrankheiten ab, darunter möglicherweise trockene Haut, auch Keratosis Pilaris (Reibeisenhaut) genannt. Als natürliches Antioxidationsmittel schützt es vor Umwelteinflüssen wie Sonneneinstrahlung und Abgasen. Vitamin A ist in Karotten, dunklem, blättrigen Gemüse (z.B. Kohl) und Süßkartoffeln enthalten.

Vitamin B Wenn Sie ein Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, dann suchen Sie nach einem Vitamin B-Komplex, um Biotin (Vitamin B7) aufzunehmen. Es ist gut für Haut, Haar und Nägel. Vitamin B ist in Mandeln, Erdnüssen, Eiern und Süßkartoffeln.
 
Vitamin C Kollagen ist ein sehr wichtiges Protein, das für eine straffe Haut sorgt. Dazu benötigt es Vitamin C, damit die Haut gesund bleibt. Ausreichend Vitamin C- Zufuhr kann sogar die Faltenbildung reduzieren, da es ein natürliches Antioxidationsmittel ist, das auch bei Sonnenschäden hilft. Darüber hinaus trägt Vitamin C  dazu bei, Verletzungen zu heilen. Vitamin C ist in Brokkoli, Rosenkohl, Zitrusfrüchten, dunklem Blattgemüse, Kiwis, Papayas, Erdbeeren und gelbem Pfeffer enthalten.
 
Vitamin E So wie Vitamin C ist Vitamin E ein Antioxidationsmittel, das Alterserscheinungen durch Sonneneinstrahlung und Umwelteinflüsse reduzieren kann. Vitamin E ist in Avocados, Nüssen (einschließlich Erdnüssen), Spinat und Sonnenblumenkernen enthalten.
 
Vitamin K Während Vitamin C das Kollagen der Haut festigt, hält Vitamin K das Elastin gesund (ein wichtiges Strukturprotein, wodurch die Haut elastisch wird und immer wieder in ihre Ausgangsform zurück schnellt). Vitamin K ist außerdem wichtig für die Durchblutung, da es die Blutgefäße beweglich hält und die Blutgerinnung nach einem Schnitt oder Kratzer beschleunigt. Vitamin K ist in Brokkoli, Rosenkohl und dunklem Blattgemüse enthalten.
 
VITAMINE FÜR AUSSEN
 
Vitamin A Auf der Hautoberfläche trägt Vitamin A in Form einer rezeptpflichtigen Retinol Creme (auch Tretinoin genannt) dazu bei, Akne und Mitesser zu bekämpfen. Es wirkt außerdem gegen kleine Fältchen und Pigmentflecken, die durch Sonneneinstrahlung entstehen, in dem es die Hauterneuerung beschleunigt.
 
Vitamin C Vitamin C unterstützt die Kollagenproduktion von innen und außen und verringert die Faltenbildung. Auf dem Gesicht aufgetragen hilft Vitamin C auch dabei, Sonnenschäden zu verringern und die Konsistenz der Haut zu glätten.
 
Vitamin E Die antioxidierenden Wirkungen von Vitamin E auf der Hautoberfläche sind ähnlich der Wirkungen im Inneren des Körpers: Es bekämpft Schäden, die durch Sonneneinstrahlung und Umwelteinflüsse hervorgerufen werden, und da Vitamin E auf Öl basiert, trägt es auch dazu bei, die Haut feucht zu halten.
 
Vitamin K Vitamin K trägt zur Blutgerinnung bei. Manche glauben, es reduziert Schwangerschaftsstreifen, Narben, Augenringe und Besenreißer, jedoch gibt es dafür nicht genug wissenschaftliche Belege.

 


Anne M. Russell ist Schriftstellerin und Redakteurin und lebt in Los Angeles. Sie ist die ehemalige Chefredakteurin der Zeitschrift VIVmag und arbeitete bis vor kurzem als Chefredakteurin der Shape. Zuvor bertreute sie als Editorial Director die Website des Netzwerks und den On-Air-Inhalt von Fox Television´s Health Network.

  https://www.linkedin.com/in/annemrussell